Business-kritischer Virus im Umlauf

Locky Virus

Robert Stäheli / 3. März 2016

Wie bereits in den Medien erwähnt ist der gefährliche Lockyvirus im Umlauf und kann auch ihrem Unternehmen massiven Schaden zufügen, indem er sämtliche Daten verschlüsselt.

Bitte sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeiter wie folgt
Falls noch nicht geschehen, schützen Sie Ihre Systeme wie folgt

Öffnen Sie keine Dateianhänge von Mails, an deren Vertrauenswürdigkeit auch nur der geringste Zweifel besteht. Auch Mails von bekannten Absendern, können infiziert sein. Nehmen Sie sich insbesondere vor Rechnungs-Mails in Acht, die Sie nicht zuordnen können.

 

Lassen Sie Makro-Code nur bei Dokumenten aus vertrauenswürdigen Quellen zu – und auch nur dann, wenn es unbedingt notwendig ist.

 

Starten Sie keine ausführbaren Dateien, an deren Vertrauenswürdigkeit Sie zweifeln.

Legen Sie regelmässig Backups Ihrer wichtigen Dateien an. Der Backup-Datenträger darf nicht dauerhaft mit dem Rechner verbunden sein, da er sonst ebenfalls verschlüsselt wird.

 

Schützen Sie sich mit einer UTM Firewall neuster Generation. Wir empfehlen die UTM Firewall von Sophos.

 

Halten Sie Ihre System (insbesondere Betriebssystem, Office, Browser und Plug-ins) auf dem aktuellen und somit sichersten Stand ( > Patchmanagement).

 

Stellen Sie sicher, dass Ihr System von einem Virenscanner geschützt wird, der auf aktuelle Signaturen zurückgreift ( > Managed Antivirus).

 

Konfigurieren Sie Microsoft Office so, dass Makro-Code gar nicht oder erst nach einer Rückfrage ausgeführt wird.

Weitere Informationen
Weiter Fragen

Für weitere Fragen oder eine individuelle Beratung rufen Sie mich einfach an. 

Für weitere Fragen oder eine individuelle Beratung rufen Sie mich einfach an. 

Robert Stäheli

Geschäftsführer 

IFP Informatik AG

071 844 99 46

IFP Informatik AG

Mühlegutstrasse 6, 9403 Goldach

Tel +41 71 844 99 44

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

8:00  bis 12:00 und 13:00 bis 16:30

Weitere Themen